Planung/Konzepte

Maßnahmenkonzepte (MAKOs):
Moore und Heiden des westlichen Münsterlandes

2012 - 2015

Maßnahmenkonzepte (MAKO) sind naturschutzfachliche Pläne, die seitens des Landes NRW für alle europäischen Schutzgebiete (Natura 2000 Gebiet) erarbeitet werden. Diese Planungen enthalten Bestandsaufnahmen von Flora und Fauna sowie Vorschläge zu Erhaltungs- und Verbesserungsmaßnahmen.

Zu den schutzwürdigen Bestandteilen der europäischen Schutzgebiete zählen neben den dort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten auch die von ihnen genutzten Flächen, ihre Lebensräume  bzw. Habitat sowie die Qualität dieser Flächen. Nach ihrer Funktion für eine Art können unterschiedliche Teilhabitate abgegrenzt werden: Der Lebensraum z.B. des Schwarzkehlchens besteht aus verschiedenen Teilhabitaten, wie Nist- und Nahrungshabitate sowie Flächen mit dienender Habitatfunktion (z.B. benachbarte Flächen die Insektennahrung produzieren) sowie Rasthabitate außerhalb der Brutzeit.

Die Stiftung NLW hat MAKOs für das Vogelschutzgebiet „Moore und Heiden des westlichen Münsterlandes“ und deckungsgleicher FFH-Gebiete, mit den Teilgebieten Amtsvenn, Hündfelder Moor, Eper Graeser Venn, Zwillbrocker Venn und Ellewicker Feld erstellt. Für Teile der behandelten Schutzgebiete wurden artspezifische Habitate anhand strukturell geeigneter Flächen und der ökologischen Ansprüche der Art identifiziert und dienten als Grundlage der Maßnahmenplanung der MAKOs. 

Als fachliche Erläuterung und Ergänzung zu den Maßnahmentabellen, Erläuterungsberichten und Karten der MAKOs wurden thematische, schutzgebietsübergreifende Fachbeiträge erstellt. Die thematischen Fachbeiträge für die Teilgebiete Amtsvenn/Hündfelder Moor (AV/HM) und Zwillbrocker Venn/Ellewicker Feld (ZV/EF) stehen hier als PDF-Download bereit.

 

MAKO-Habitatkarte: Bruthabitat des Schwarzkehlchens mit unterschiedlicher Habitatfunktion (Rot: Nahrungshabitat, Blau: Nisthabitat, Grün: Nist-Nahrungshabitat, Grau: Dienende Habitatfunktion) im Amtsvenn und Hündfelder Moor (c) Stiftung NLW

MAKO-Habitatkarte: Rasthabitat des Schwarzkehlchens mit unterschiedlicher Habitatfunktion (Dunkelgrün: Rastplatz mit hoher Bedeutung, Hellgrün: Rastplatz mit durchschnittlicher Bedeutung) im Amtsvenn und Hündfelder Moor (c) Stiftung NLW

Schwarzkehlchen (c) Stiftung NLW