Herbst im Wald

Im Herbst zeigt sich der Wald in seiner ganzen Pracht. Die Blätter leuchten in den verschiedensten Farben, das Laub raschelt, zahlreiche Samen und Früchte sind reif. Auch für viele Tiere ist der Herbst eine besondere Zeit; sie bereiten sich auf den Winter vor.

Warum ändern einige Tiere ihr Verhalten im Herbst?
Was könnte passieren, wenn sich das Klima weiter erwärmt?
Gibt es dann noch einen Winterschlaf?

Gemeinsam sammeln wir Vorräte, suchen ein Winterquartier und entdecken spielerisch diese spannende Jahreszeit. Gleichzeitig sammeln wir Ideen, was jeder machen kann, um das Klima zu schützen. Die aktive und direkte Auseinandersetzung mit der heimischen Tierwelt eine wichtige Voraussetzung für das Wissen um eine nachhaltige Entwicklung. Denn, was man in der Natur (er)kennt und lieben gelernt hat, für dessen Schutz ist man auch bereit einzutreten.

BNE-Perspektiven

Ökonomie: Sparen durch Verzicht
Ökologie:
Jahreszeiten, Biologische Vielfalt, Lebensraum Wald, Artenkenntnis
Soziales:
Zusammenhänge erkennen und verstehen, Teamfähigkeit, Kreativität,Jahreszeiten wahrnehmen,  Verantwortung übernehmen
Globales:
Einfluss des Klimawandels

Die Veranstaltungen umfassen jeweils 2 ½ Stunden und finden an der Biologischen Station Zwillbrock e.V. statt.
Die Führungen werden ganzjährig angeboten. Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit zu einem Programm in unserem Hause (Ausstellungs- und Veranstaltungsräume).
Je nach Alter und Fähigkeiten der Teilnehmenden werden Schwerpunkte dynamisch gesetzt.

Die Beratung zu den BNE-Bildungsprogrammen findet über die Stiftung NLW statt.