Artenschutz

Winterlebensräume der Gemeinen Winterlibelle (Sympecma fusca)

2016

Unter den heimischen Libellen sind die so genannten Winterlibellen die einzigen Libellen, die als ausgewachsene Tiere überwintern. Die flugfähigen, erwachsenen Tiere anderer Libellenarten sterben im Laufe eines Jahres ab und die jeweilige Art überlebt in Form von Eiern und Larven im Wasser, bis aus den Larven im kommenden Jahr wieder flugfähige Tiere schlüpfen.

In unserer Region ist die Gruppe der Winterlibellen durch die Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca) vertreten. Im Westmünsterland scheint die Art vorzugsweise in wenigen Schutzgebieten, u.a. im Zwillbrocker Venn und Krosewicker Feld bei Vreden, vorzukommen.

Im Rahmen zweier Projekte hat die Stiftung NLW die Winterlebensräume dieser Art untersuchen lassen.

Gemeine Winterlibelle (c) Stiftung NLW
Weibchen der Gemeinen Winterlibelle (Sympecma fusca) (c) Stiftung NLW
Winterhabitat der Gemeine Winterlibelle (c) Stiftung NLW
Die Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca) in ihrem Winterhabitat im NSG "Krosewicker Grenzwald". (c) M. Olthoff