Über uns

Wir sind das Regionalzentrum für Bildung für nachhaltige Entwicklung der Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland, kurz BNE-Regionalzentrum Stiftung NLW

Die Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland (Stiftung NLW) ist in Kooperation mit dem Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock e.V. und dem Kreis Borken seit April 2019 als Regionalzentrum im Landesnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ anerkannt.

Ausführliche Informationen über unser Team, über das, was uns leitet, wie wir pädagogisch arbeiten und wie wir das Thema Nachhaltigkeit in unserer Organisation konkret umsetzen, erhalten Sie über die Buttons oder weiter unten auf der Seite.

Gefördert durch:

Unser Team

Im BNE-Regionalzentrum Stiftung NLW arbeiten 4 feste Mitarbeiterinnen:

  • Dr. Stefanie Bölting (Master of Science Biologie, Promotion in Biologie) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Bettina Hüning (Diplom Landschaftsökologin) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Regine Kern (Diplom Biologin / 1. Staatsexamen Biologie/Chemie) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Andrea Mensing (Diplom Betriebswirtin) ist Verwaltungsfachkraft

Wir freuen uns auf Sie und auf euch!

Dr. Stefanie Bölting, Bettina Hüning und Regine Kern (v.l.n.r.) sind Ihre Ansprechpartnerinnen in Sachen BNE und helfen gerne weiter (c) Stiftung NLW

Unser Leitbild – Einfache Sprache

Wir sind das BNE-Regionalzentrum im Kreis Borken zusammen mit dem Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock und dem Kreis Borken.

BNE bedeutet Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Alle Menschen sollen wissen, dass jeder und jede etwas für eine bessere Welt tun kann!

Wir wollen, dass das Leben auf der Erde lebenswert bleibt.

Die 17 Ziele für eine lebenswerte Welt der Vereinten Nationen helfen uns.

Wir bieten viele Führungen in die Natur an.

Wir entdecken gemeinsam Pflanzen, Tiere und Lebensräume.

Zusammen überlegen wir, wie man der Natur helfen kann.

Wir wollen auch in Zukunft eine kunterbunte Vielfalt.

Eine gute Bildung ist uns wichtig. Dann weiß jede und jeder, was zu tun ist.

Bei uns können alle Menschen – Kinder und Erwachsene, Menschen mit und ohne besondere Bedarfe – mitmachen.

Wir arbeiten auch mit anderen zusammen. Gemeinsam ist man stark und kann viel schaffen.

Weitere Informationen in einfacher Sprache zu unseren Angeboten erhalten Sie über den Button.

Unser Leitbild – ausführlich

Das sind wir! – BNE-Regionalzentrum im Kreis Borken

Die Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland ist seit April 2019 das BNE-Regionalzentrum im Kreis Borken in Kooperation mit dem Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock e.V. und dem Kreis Borken. Wir verstehen uns als Botschafterin, Netzwerkerin und Multiplikatorin für BNE mit einem klaren Bezug zum Westmünsterland. Mit unserer Arbeit sind wir Teil der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030.

Grauer Alltag oder bunte Vielfalt? Keine Frage – wir wünschen uns Farbe im Leben!

Vielfalt fördern und gemeinsam Zukunft gestalten – Diesen Anspruch haben wir! Deshalb ermöglichen wir, gut vernetzt in der Region, Erwachsenen, Kindern und insbesondere Schüler*innen in verschiedensten Veranstaltungen ihre bunte Umwelt kennen zu lernen. Wir vermitteln Kenntnisse, Fähigkeiten sowie Haltungen und möchten unsere Teilnehmenden befähigen, im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung selber erfolgreich zu handeln. Durch direkte Naturerfahrungen machen wir Zusammenhänge zwischen ökologischen Interessen, der Nutzung natürlicher Ressourcen und dem eigenen Handeln für jetzige und künftige Generationen sichtbar. Damit schaffen wir Grundlagen für Diskussionen, Erkenntnisse und für ein selbstständiges, umweltbewusstes und zukunftsorientiertes Handeln. Wir ermöglichen Naturerfahrungen in einem geschützten Rahmen, ohne Leistungsdruck und vor der eigenen Haustür, an verschiedenen Standorten im Kreis. Dabei vermitteln wir in unterschiedlichen Formaten und mit verschiedenen Methoden am Puls der Zeit Wissen und Freude an der Natur, insbesondere an der historisch gewachsenen Kulturlandschaft unserer Region. Die Auseinandersetzung mit den Landschaftsräumen Moor, Heide, Gewässer, Wald und Wiese bilden dabei einen Schwerpunkt. Wir fördern eine positive und wertschätzende Haltung gegenüber allem Leben und machen auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen aufmerksam. Wir ermöglichen den Erwerb von Handlungskompetenzen und motivieren unsere Teilnehmenden dazu, eigenständig und zukunftsorientiert im Sinne einer BNE zu denken und zu handeln.

Das zeichnet uns aus! – Politisch unabhängig und gut vernetzt

Die Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland hat ihren Sitz in Vreden – Zwillbrock, der Heimat der nördlichsten Flamingo-Population der Welt. Die Verbundenheit mit der Region und dessen farbenfrohen, gefiederten Botschaftern spiegelt sich im Logo der Stiftung wider. Als Stiftung sind wir politisch unabhängig und verfügen über eigene naturschutzfachlich gerecht bewirtschaftete Flächen, die auch für die Bildungsarbeit genutzt werden. Wir arbeiten eng mit dem Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock e.V. und dem Kreis Borken, insbesondere mit dem Fachbereich 40 – Bildung, Schule, Kultur, Sport, zusammen. Dadurch ist es uns möglich, ein flächendeckendes BNE-Angebot bereitzustellen. An drei außerschulischen Lernwerkstätten des Kreises – an der Biologischen Station in Zwillbrock, im Tiergarten Schloss Raesfeld in Raesfeld und im Biotopwildpark Anholter Schweiz in Isselburg –  bieten wir BNE-Bildungsprogramme mit unterschiedlichen Schwerpunkten an, die auch die vielfältigen landschaftlichen Besonderheiten der drei Standorte widerspiegeln.

Das ist unser Ziel! – Hochwertige Bildung

Ziel unserer Bildungsarbeit ist es, insbesondere junge Menschen dabei zu begleiten, ihr eigenes Wissen interdisziplinär zu vergrößern und in einen globalen Zusammenhang stellen zu können. Wir möchten ihre Fähigkeiten in Bezug auf ein zukunftsorientiertes Denken und Handeln mit Wertschätzung für die Natur und die Menschen stärken. Indem wir Erfahrungsräume für selbstwirksames Lernen schaffen, komplexe Zusammenhänge begreifbar herunterbrechen und Fragen stellen, statt Antworten zu liefern, tragen wir zur Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmenden bei. Wir helfen dabei, die lokalen und globalen Herausforderungen zu erkennen und machen Mut gemeinsam Lösungen zu suchen.

Das sind unsere Zielgruppen! – Alle Menschen, unabhängig von Alter oder Bildungsgrad

Im Sinne des lebenslangen Lernens bieten wir Veranstaltungen vom Elementarbereich bis zur Erwachsenenbildung an, mit einem Schwerpunkt auf der schulischen Bildung. Wir begleiten kindliche und jugendliche Entwicklungsphasen beim Erlangen von nachhaltigkeitsrelevanten Kompetenzen und wollen auch darüber hinaus in der beruflichen und privaten Weiterbildung Informationen und Wissen vermitteln und zum eigenen Handeln motivieren. Dabei suchen wir aktiv Kontakt, beraten und bieten unterschiedlichste, analoge und digitale Formate im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Wir unterstützen Schulen bei der Teilnahme am Landesprogramm „Schule der Zukunft“ mit Beratungen und Informationsveranstaltungen sowie Fortbildungen und BNE-Bildungsprogrammen. Wir vernetzen BNE-Akteure in der Region und stärken durch eine gemeinsame Bildungsarbeit die Ziele und Reichweite unserer BNE-Aktivitäten. Die öffentliche Wahrnehmung steigern wir über die lokalen und überregionalen Medien, an Aktionstagen und über Informationsveranstaltungen und erreichen so auch interessierte Bürger*innen, die sich mit den Themen einer BNE auseinandersetzen möchten. Wir beraten politische Akteure und streben darüber hinaus eine Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft an.

Das sind unsere Werte! – Für eine bessere Zukunft

Wir reden nicht nur über Nachhaltigkeit – wir füllen das Wort mit Leben. In unseren Veranstaltungen und im Kontakt mit unseren Kund*innen, Partner*innen und Kolleg*innen pflegen wir einen wertschätzenden und respektvollen Umgang und eine geschlechtergerechte Sprache. Wir berücksichtigen die besonderen Bedarfe unserer Kund*innen und machen inklusive Veranstaltungen möglich. Wir schätzen die bunte Vielfalt – die Vielfalt der Menschen, genau wie die Vielfalt der Natur. Daher achten wir auch in unserer Einrichtung auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Die Natur an sich stellt einen besonderen Wert dar und ist Lebensgrundlage für uns alle. Wichtig ist für uns daher der nachhaltige und verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur unter der Berücksichtigung der Verflechtung von ökologischen, politischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Entwicklungen. Wir legen Wert auf eine hochwertige und handlungsorientierte Bildung, als Schlüssel für Veränderung und verantwortungsvolles Handeln – für eine bessere Zukunft!

Das sind unsere Partner! – Gemeinsam stark

Möglichst viele Menschen sollen an einer BNE teilhaben und über unterschiedliche Zugänge die Chance haben, am Transformationsprozess zu partizipieren. Deshalb arbeiten wir nicht nur mit Schulen zusammen, sondern bauen aktiv Netzwerke mit verschiedensten Partner*innen auf. Wir laden andere Bildungsakteure, Politik und Wirtschaft ein, mit uns zusammen zu arbeiten und Kräfte im Sinne einer BNE zu bündeln. Wir arbeiten konstruktiv und zielorientiert mit der Landeskoordination und anderen Regionalzentren im Landesnetzwerk zusammen und unterstützen tatkräftig das Landesprogramm „Schule der Zukunft“. So gelingt es uns gemeinsam BNE horizontal und vertikal in der Bildungslandschaft und der Region zu verankern.

Unser Leitbild setzen wir in allen Tätigkeiten als BNE-Regionalzentrum um. Informationen sowie Links und aktuelle Nachrichten zu unseren Hauptaufgaben erhalten Sie über den Button.

Unser Pädagogisches Konzept

Unsere Ziele – zukunftsorientiertes Lernen begleiten und Haltung zeigen

Angesichts vermehrt auftretender Umweltkatastrophen, deutlicher Zeichen des Klimawandels und vorherrschender sozialer Ungerechtigkeiten auf der Welt stellt sich die unumgängliche Frage: wie wird unsere Zukunft aussehen? Für uns ist klar: wir wollen eine bunte und für alle lebenswerte Zukunft! Dabei sehen wir eine gute Bildung als unabdingbare Voraussetzung dafür an, bei der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft zielgerecht mitwirken zu können. Nur, wenn wir das nötige Wissen haben, wenn wir uns selbst, anderen Menschen und der Natur wertschätzend gegenüber stehen und wenn wir uns selbst als Teil des Ganzen begreifen, wird es uns gelingen, nachhaltige und zukunftsfähige Entscheidungen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung zu treffen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, die Teilnehmenden unserer Veranstaltungen bei dem Erwerb der dafür notwendigen fachlichen und überfachlichen Kompetenzen (s. Leitlinie BNE des Schulministeriums NRW) zu unterstützen, es ihnen zu ermöglichen, eine positive emotionale Beziehung zu ihrer Umwelt aufzubauen und sie zu ermutigen, kritisch, aber auch lösungsorientiert zu denken und Verantwortung zu übernehmen. Dabei sind wir im Sinne einer BNE selber Vorbild. Gemeinsam wollen wir Zukunft im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung gestalten!

Unsere Zielgruppen – Zukunft geht uns alle an!

Es ist uns ein besonderes Anliegen, schon die Kleinsten für die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft zu sensibilisieren. Daher richten sich viele unserer Angebote bereits an Kinder im Kita- und besonders im Grundschulalter, sowie an Schüler*innen weiterführender Schulen (Sek I, Sek II). Im Sinne eines lebenslangen Lernens haben wir jedoch auch Angebote für Erwachsene. So bieten wir Veranstaltungen für Berufskollegs sowie Fortbildungsmöglichkeiten für Lehrkräfte und weitere Multiplikator*innen an und sorgen so dafür, dass der Bildungsansatz einer Bildung für nachhaltige Entwicklung möglichst viele Menschen erreicht. Unsere Angebote sind grundsätzlich auch für inklusive Gruppen verfügbar. Über eine gute Öffentlichkeitsarbeit platzieren wir die Themen der nachhaltigen Entwicklung auch regional und überregional in verschiedenen analogen und digitalen Medien sowie Veranstaltungsformaten. So erreichen wir Kinder und Schüler*innen, Lehrkräfte und Multiplikator*innen, aber auch interessierte Familien und Personen aus Freizeit, Politik und  Wirtschaft. Durch die breite Möglichkeit der Teilhabe und die Vernetzung verschiedener Gruppen schaffen wir die besten Voraussetzungen, damit die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft gelingen kann, denn gemeinsam schaffen wir mehr!

Unsere BNE-Bildungsangebote – Inhalte und Methodik

Unsere BNE-Bildungsangebote finden bei (fast) jedem Wetter überwiegend im Freien statt und bieten so vielfältige und direkte Naturerfahrungen. Gemeinsam entdecken wir verschiedene typische Landschaftsräume des Westmünsterlands – Moor, Heide, Acker, Wald, Wiese und Gewässer. Weitere BNE-Bildungsangebote finden direkt in den Einrichtungen unserer Teilnehmenden statt. Um die Medienkompetenz der Teilnehmenden zu fördern, bieten wir auch BNE-Bildungsangebote in zeitgemäßen digitalen Formaten und mit vielfältigen digitalen Medien an. So befassen wir uns insgesamt intensiv mit der unmittelbaren Lebenswelt unserer Teilnehmenden.

Unsere Angebote stehen im Kontext der Umsetzung der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Zusammen mit der Leitlinie Bildung für nachhaltige Entwicklung des Schulministeriums NRW und den Kernlehrplänen der verschiedenen Schulformen und Altersstufen bilden diese den Bezugspunkt für unsere BNE-Bildungsprogramme. Auch wenn bei unseren Angeboten meist der Aspekt der Ökologie im Vordergrund steht, greift jedes Angebot immer auch die übrigen der 5 Dimensionen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung – Ökonomie, Soziales, Kultur und Politik – auf.

Wir verstehen uns bei der Durchführung unserer Angebote als Lernbegleitung auf Augenhöhe und unterstützen unsere Teilnehmenden durch einen respektvollen Umgang, einen partizipativen Rahmen und das Stellen von Fragen darin, selbst Antworten zu finden, sich eine eigene Meinung zu bilden, die eigene Selbstwirksamkeit zu erkennen und aktiv zu werden. Dabei berücksichtigen wir immer das fachliche Vorwissen der Teilnehmenden sowie ihre körperlichen, sprachlichen und geistigen Voraussetzungen und agieren flexibel und sensibel.

Unsere Angebote beginnen stets mit einer Einführungsphase, in welcher wir zunächst die Erwartungen unserer Teilnehmenden erfragen, ihr Vorwissen sondieren und alle auf den gleichen Wissensstand bringen. In einer anschließenden Erarbeitungsphase nutzen wir eine breite Palette verschiedener analoger und digitaler Methoden dazu, die Sachkompetenz unserer Teilnehmenden zu erweitern und die Fähigkeiten zu fördern, systemisch/vernetzt sowie lösungsorientiert zu denken, komplexe Zusammenhänge zu erkennen, Wiedersprüche und Dilemmata erkennen und aushalten zu können, die eigene Rolle zu reflektieren und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. So setzen wir sowohl in Kleingruppen als auch im Plenum das forschende und entdeckende Lernen ein, nutzen Kooperationsaufgaben und Rollenspiele, Bildanalysen, Naturerlebnisspiele sowie Gesprächskreise und Diskussionsrunden. In einer abschließenden Transferphase reflektieren wir gemeinsam das Erlernte sowie die Möglichkeiten und Grenzen des eigenen Handels, legen Ideensammlungen zur Gestaltung einer lebenswerten Zukunft an und/oder werden gemeinsam aktiv. In allen Phasen ist uns ein respektvoller und wertschätzender Umgang miteinander, mit der Natur und allen Lebewesen wichtig.

Unsere Veranstaltungsorte – Flächendeckend im Kreis Borken

Wir betreuen mit den Standorten Zwillbrock, Raesfeld und Anholt drei außerschulische Lernorte mit unterschiedlichen landschaftlichen Besonderheiten,  die mit flächendeckender Wirkung im Kreis Borken verteilt sind. Sofern es die unmittelbare Umgebung einer Schule/Einrichtung ermöglicht, bieten wir einige Veranstaltungen auch im Schulumfeld an. Unsere mobilen Unterrichtsboxen können eigenständig von Lehrkräften und Pädagog*innen mit ihren Schüler*innen in der Schule zur Erarbeitung oder Vertiefung von Themen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung genutzt werden. Mithilfe unserer weiteren mobilen und digitalen Angebote wird auch das eigene Zuhause im Homeschooling zu einem außerschulischen Lernort. So ermöglichen wir insgesamt möglichst vielen Kindern und Erwachsenen eine Teilnahme an unseren Bildungsangeboten und einen Zugang zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Unser Team – Wer wir sind

Das Team des BNE-Regionalzentrums der Stiftung Natur und Landschaft Westmünsterland besteht aus Naturwissenschaftler*innen und Pädagog*innen unterschiedlicher fachlicher Hintergründe. Alle Mitarbeiter*innen verfügen über mehrjährige Erfahrung im Bereich der Natur-/Umweltpädagogik und/oder Kinder-/Erwachsenenbildung, ein solides und aktuelles Fachwissen sowie die Fähigkeit, dieses auch verständlich und sprachlich korrekt zu artikulieren. Sie sind in der Lage, Veranstaltungen und Angebote selbständig zu planen und durchzuführen, zu präsentieren und zu moderieren. Durch ein hohes Maß an Sensibilität und Flexibilität können sie sich auf jede Gruppe einstellen und diese individuell je nach Alterszusammensetzung, Vorkenntnissen und Interessenschwerpunkten begleiten. Die Mitarbeiter*innen führen einen freundlichen, offenen und sicheren Umgang mit den Teilnehmenden. Nicht vorhersehbare Schwierigkeiten und Probleme werden erfasst und ergebnisorientiert und zeitnah gelöst. Ein hohes Maß an Motivations-, Begeisterungs- und  Teamfähigkeit sowie Kritik-, Konflikt- und Konsensfähigkeit ist für uns selbstverständlich. Uns ist es zudem besonders wichtig, unsere Arbeit im Team regelmäßig zu reflektieren und unsere eigenen Kompetenzen durch interne und externe Schulungen zu erweitern.

SDG_Glücksrad mit Händen (4)
Gemeinsam aktiv für die 17 Ziele (c) Stiftung NLW

Mehr Informationen zu unserem umfangreichen Angebot an BNE-Bildungsprogrammen sowie zu unseren mobilen und digitalen Angeboten für Schulkassen und Multiplikator*innen erhalten Sie über den Button.

Unsere Checkliste für Nachhaltigkeit

Unsere Definition von Nachhaltigkeit

Die Natur an sich stellt einen Wert mit eigener Existenzberechtigung dar und ist die Lebensgrundlage für uns alle. Nachhaltigkeit bedeutet für uns als Stiftung NLW daher ganz zentral den Erhalt der Artenvielfalt und den Erhalt bedrohter Lebensräume sowie den nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur. All unser Denken und Handeln ist bestrebt, die eigenen Interessen zu vertreten ohne die Lebensgrundlagen jetziger und künftiger Generationen und Lebewesen zu gefährden. Vielmehr gilt es eine lebenswerte Zukunft für alle mitzugestalten. Dabei berücksichtigen wir die Verflechtung von ökologischen, politischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Entwicklungen. Unsere Bestrebungen orientieren sich zudem an den 17 Zielen für Nachhaltigkeit der Vereinten Nationen. Nachhaltiges Handeln setzen wir sowohl in den Bildungsangeboten und der Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung NLW, als auch bei der Organisation interner Abläufe und mit allen Mitarbeiter*innen gemeinsam um.

Unsere Checkliste für Nachhaltigkeit im Prozess

Die „Checkliste für Nachhaltigkeit im Prozess“ überführt die Leitlinie der Stiftung NLW in konkrete Handlungen und Maßnahmen und dient der Orientierung, Überprüfung und Weiterentwicklung der eigenen Arbeit. In regelmäßigen Abständen werden die Checkliste und die Leitlinie als Basis der Arbeit des BNE-Regionalzentrums der Stiftung NLW auf ihre Aktualität, Effektivität und Optimierungspotentiale geprüft und gegebenenfalls überarbeitet.

Die Stiftung NLW hat ihren Sitz in der Biologischen Station Zwillbrock e.V. und nutzt deren Infrastruktur, inklusive der Räumlichkeiten, der Ausstellung und des Außengeländes. Die Checkliste ist daher in Kooperation mit dem Bildungswerk der Biologischen Station Zwillbrock e.V. erstellt worden.

Die aktuelle Checkliste mit Informationen zur Organisation bezüglich der Ausstattung der Einrichtung, zu den Mitarbeitenden und zu den Veranstaltungen erhalten Sie über den Button.

Bunte Vielfalt: Orchideenwiese (c) Biologische Station Zwillbrock
Bunte Vielfalt: Orchideenwiese (c) Biologische Station Zwillbrock

Sie haben Fragen, Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge? Melden Sie sich, wir informieren Sie gerne und sind bemüht, uns stets weiterzuentwickeln. 

DSC_0726_Ausschnitt
Zeit haben genau hinzuschauen (c) Bildungswerk BS Zwillbrock

In unseren Veranstaltungen steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass wir Verantwortung für das eigene Leben, aber auch für alle heutigen und zukünftigen Lebewesen auf unserem Planeten tragen. Wir möchten die Kompetenzen zu ökologischem, ökonomischem, sozialem und kulturellem Handeln fördern.

In unseren Veranstaltungen steht der Gedanke im Mittelpunkt, dass wir Verantwortung für das eigene Leben, aber auch für alle heutigen und zukünftigen Lebewesen auf unserem Planeten tragen. Wir möchten die Kompetenzen zu ökologischem, ökonomischem, sozialem und kulturellem Handeln fördern.

Zeit haben genau hinzuschauen (c) Bildungswerk BS Zwillbrock